Logo Digitales Gesundheitswesen

Was ist der TI-Messenger?

Der TI-Messenger (Telematikinfrastruktur-Messenger) ist ein Sofortnachrichtendienst, der die datenschutzkonforme, Ende-zu-Ende-verschlüsselte Ad-hoc-Kommunikation im Gesundheitswesen ermöglicht. Ähnlich wie bei bekannten Messagingdiensten können mit einem TI-Messenger Chat-Nachrichten in Echtzeit anbieter- und sektorenübergreifend, aber auch organisationsintern ausgetauscht werden. Die Nutzung des Messengers ist über verschiedene Endgeräte (Smartphone, Tablet, Desktop-PC) möglich.
Der TI-Messenger wird von unterschiedlichen Anbietern entwickelt und Bedarf einer Zulassung der gematik GmbH. Nur ein Anbieter (Famedly) wurde bisher als TI-Messenger zugelassen.

Welche technischen Voraussetzungen benötigt der TI-Messenger?

Für die Nutzung eines TI-Messengers ist die Anbindung an die Telematikinfrastruktur Grundvoraussetzung. Mit der Beantragung des Institutionsausweis (SMC-B) oder des elektronischen Heilberufsausweis (eHBA) erscheint man im TI-Adressbuch (Verzeichnisdienst) als mögliche Chatpartnerin oder Chatpartner.
Um sich nach der Registrierung bei einem ausgewählten TIM-Anbieter zu authentifizieren, wird entweder eine KIM-Adresse oder die Authenticator-Software der gematik benötigt. Mit der KIM-Adresse (institutions- oder personengebunden) erfolgt die Registrierung auf der Website des TIM-Anbieters mit anschließender PIN-Bestätigung per KIM-E-Mail.
Mit der Authenticator-Software können mit Hilfe des Kartenterminals die Daten der SMC-B/des eHBA’s übertragen werden. Dabei ist die jeweilige Karten-PIN nötig.
Je nach Anbieter bestehen Unterschiede in der Installation und Einrichtung.

Welche Funktionen umfasst der TI-Messenger?

Neben Text- und Sprachnachrichten können über TIM Bilddateien und Dokumente (PDF) ohne Größenbeschränkung ausgetauscht werden. Auch Chatgruppen sind z.B. im Rahmen von Fallbesprechungen möglich. Fallbezogene Chatverläufe können im Primärsystem (PVS) archiviert werden.
Um die richtigen Ansprechpartner zu finden, ist der Verzeichnisdienst (VZD) als Adressbuch direkt im TI-Messenger integriert.
Auch Berechtigungskonzepte können im Messenger festgelegt werden (Ärztinnen und Ärzte, Praxispersonal).

Wer kann den TI-Messenger nutzen?

Der TI-Messenger soll in der ersten Ausbaustufe ab Sommer 2024 für alle Akteure der Gesundheitsversorgung mit TI-Anbindung zugänglich werden. Dies umfasst Ärztinnen und Ärzte, Zahnärztinnen und Zahnärzte, Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten, Krankenhäuser, Apotheken, Krankenkassen sowie Pflege- und Rehaeinrichtungen. Der Austausch von Nachrichten ist dabei sowohl zwischen verschiedenen Leistungserbringern möglich als auch intern zwischen Mitgliedern einer medizinischen Einrichtung.
In weiteren Ausbaustufen ist die Kommunikation zwischen Versicherten und Leistungserbringern (Gesundheitseinrichtungen), sowie zwischen Versicherten und Krankenkassen geplant.

Worin besteht der Unterschied zu KIM?

Um KIM nutzen zu können, ist der ununterbrochene Anschluss an die Telematikinfrastruktur via Konnektor und Kartenterminal notwendig und ist damit ortsgebunden. Für TIM wird hingegen nur für die Authentifizierung und Registrierung der Zugang zur Telematikinfrastruktur benötigt. Der Messenger selbst läuft verschlüsselt über die „normale“ Internet-Leistung und ist damit ortsunabhängig (z.B. für Hausbesuche).
Über KIM erfolgt der Versand signierpflichtiger Dokumente, wie beispielsweise der eAU oder des eArztbriefes. Über TIM werden flüchtig Informationen ausgetauscht und kommuniziert. D.h. für die Nutzung von KIM wird für jede Nachricht eine Identifikationskarte (SMC-B oder eHBA) benötigt, für TIM nicht. Daher ist die Nutzung von TIM auch über Smartphones möglich, was bei KIM ausgeschlossen ist.
Auch eine Größenbeschränkung für Nachrichten und Anhänge existiert bei TIM im Gegensatz zu KIM nicht.
Im Gegensatz zu KIM, das im Rahmen von eAU und eArztbrief verpflichtend genutzt werden muss, bleibt die Nutzung des TI-Messengers freiwillig.

Welchen Nutzen hat der TI-Messenger?

Die Sofortnachrichten sparen wertvolle Zeit und Wege, die Vertraulichkeit der Informationen bleibt dabei aber durch eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung gewahrt. TIM kann außerdem mit verschiedenen Endgeräten genutzt werden, d.h. mit PC, Tablet oder Smartphone. Fallbesprechungen sind mit TIM einrichtungsintern und -übergreifend mit Hilfe von Text-, Sprach- und Bildnachrichten möglich.

Weiterführende Links:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre Meinung ist uns wichtig!
Bitte nehmen Sie sich kurz Zeit ein paar Fragen zu unserem Informationsportal zu beantworten. Der Begriff "Digitale Gesundheitskompetenz" meint dabei Ihre Fähigkeit, im Alltag mit digital verfügbaren Gesundheitsinformationen und -anwendungen umzugehen. Vielen Dank für Ihre Teilnahme.

Ihr Alter*

Ihr Alter*

Wie schätzen Sie Ihren bisherigen Wissensstand im Bereich digitaler Gesundheitskompetenz ein?

Wie schätzen Sie Ihren bisherigen Wissensstand im Bereich digitaler Gesundheitskompetenz ein?

Wie schätzen Sie Ihre digitale Affinität generell ein?

Wie schätzen Sie Ihre digitale Affinität generell ein?

Hat unsere Informationsplattform Ihre digitale Gesundheitskompetenz verbessert?

Hat unsere Informationsplattform Ihre digitale Gesundheitskompetenz verbessert?

Sollten diese Themen aus Ihrer Sicht eher digital oder eher persönlich – z.B. im Rahmen einer Veranstaltung - vermittelt werden?

Sollten diese Themen aus Ihrer Sicht eher digital oder eher persönlich – z.B. im Rahmen einer Veranstaltung - vermittelt werden?

Welche weiteren Themenfelder wünschen Sie sich auf unserer Informationsplattform?

Welche weiteren Themenfelder wünschen Sie sich auf unserer Informationsplattform?

Weitere gewünschte Themenfelder auf unserer Informationsplattform: (maximal 100 Zeichen)

Weitere gewünschte Themenfelder auf unserer Informationsplattform: (maximal 100 Zeichen)

Bitte beachten Sie, dass über dieses Feedbackformular ausschließlich anonymisierte Daten erhoben werden. Für persönliche Anliegen kontaktieren Sie uns bitte per Mail oder telefonisch unter der 089 32 49 33 97. Vielen Dank!*
 
Datenschutz (Die Datenschutzrichtlinien können Sie hier einsehen)

Bitte beachten Sie, dass über dieses Feedbackformular ausschließlich anonymisierte Daten erhoben werden. Für persönliche Anliegen kontaktieren Sie uns bitte per Mail oder telefonisch unter der 089 32 49 33 97. Vielen Dank!*
 
Datenschutz (Die Datenschutzrichtlinien können Sie hier einsehen)

Home