Logo Digitales Gesundheitswesen

Welche Gesundheitsdaten werden geschützt?

Die kurze Antwort: Alle. Alle Gesundheitsdaten gelten als besonders sensibel und schützenswert.

Gesundheitsdaten sind alle Informationen, die sich auf den Gesundheitszustand einer Person beziehen. Das betrifft beispielsweise alle Informationen über frühere und aktuelle Erkrankungen, chronische Leiden, Allergien und Unverträglichkeiten. Nichts davon gehört in die Öffentlichkeit und nichts davon darf ohne Ihr Einverständnis oder ohne ausdrückliche gesetzliche Erlaubnis gespeichert oder verarbeitet werden.

Aber dieser Schutz geht auch weit über Krankheiten hinaus – es heißt ja nicht umsonst: Gesundheitsdaten. Auch alle Daten, die etwas über Ihren Gesundheitszustand aussagen könnten, unterliegen diesem besonderen Schutz. Dazu gehören beispielsweise alle Messwerte, die Ihren Körper betreffen, so Ihr Gewicht, Ihre Blutzuckerwerte, die Laborergebnisse eines Bluttests oder Ihre Röntgenbilder.

Ausnahmen vom Gesundheitsdatenschutz sind staatlich klar geregelt. Das gilt beispielsweise für die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung: Der Arbeitgeber hat das Recht, nach dem dritten Krankheitstag eine Bescheinigung Ihres Arztes zu verlangen – aber an welcher Krankheit Sie leiden, das darf nicht in dieser Bescheinigung stehen. Auch bestimmte übertragbare Krankheiten stellen eine Ausnahme dar: Sie müssen dem Gesundheitsamt gemeldet werden, um eine Ausbreitung zu verhindern.

Sie bestimmen über Ihre eigenen Gesundheitsdaten – außer sie dürfen auf gesetzlicher Grundlage verwendet werden, ohne dass Sie gefragt werden. Ärztinnen und Ärzte beispielsweise benötigen Ihre Daten, um Sie zu behandeln und die Behandlung auch abrechnen zu können.

Quiz

Welche dieser Informationen über Sie gelten als besonders schützenswerte Gesundheitsdaten?

(So geht`s: Klicken Sie die richtigen Antworten an.)

feedback button
Ihre Meinung ist uns wichtig!
Bitte nehmen Sie sich kurz Zeit ein paar Fragen zu unserem Informationsportal zu beantworten. Der Begriff "Digitale Gesundheitskompetenz" meint dabei Ihre Fähigkeit, im Alltag mit digital verfügbaren Gesundheitsinformationen und -anwendungen umzugehen. Vielen Dank für Ihre Teilnahme.

Ihr Alter*

Ihr Alter*

Wie schätzen Sie Ihren bisherigen Wissensstand im Bereich digitaler Gesundheitskompetenz ein?

Wie schätzen Sie Ihren bisherigen Wissensstand im Bereich digitaler Gesundheitskompetenz ein?

Wie schätzen Sie Ihre digitale Affinität generell ein?

Wie schätzen Sie Ihre digitale Affinität generell ein?

Hat unsere Informationsplattform Ihre digitale Gesundheitskompetenz verbessert?

Hat unsere Informationsplattform Ihre digitale Gesundheitskompetenz verbessert?

Sollten diese Themen aus Ihrer Sicht eher digital oder eher persönlich – z.B. im Rahmen einer Veranstaltung - vermittelt werden?

Sollten diese Themen aus Ihrer Sicht eher digital oder eher persönlich – z.B. im Rahmen einer Veranstaltung - vermittelt werden?

Welche weiteren Themenfelder wünschen Sie sich auf unserer Informationsplattform?

Welche weiteren Themenfelder wünschen Sie sich auf unserer Informationsplattform?

Weitere gewünschte Themenfelder auf unserer Informationsplattform: (maximal 100 Zeichen)

Weitere gewünschte Themenfelder auf unserer Informationsplattform: (maximal 100 Zeichen)

Bitte beachten Sie, dass über dieses Feedbackformular ausschließlich anonymisierte Daten erhoben werden. Für persönliche Anliegen kontaktieren Sie uns bitte per Mail oder telefonisch unter der 089 32 49 33 97. Vielen Dank!*
 
Datenschutz (Die Datenschutzrichtlinien können Sie hier einsehen)

Bitte beachten Sie, dass über dieses Feedbackformular ausschließlich anonymisierte Daten erhoben werden. Für persönliche Anliegen kontaktieren Sie uns bitte per Mail oder telefonisch unter der 089 32 49 33 97. Vielen Dank!*
 
Datenschutz (Die Datenschutzrichtlinien können Sie hier einsehen)