Logo Digitales Gesundheitswesen

Sind meine Daten bei der Videosprechstunde sicher?

Die kurze Antwort: Ja, Ihre Gesundheitsdaten sind so sicher wie bei einem Gespräch im Sprechzimmer der Arztpraxis.

Für den Arzt oder die Ärztin gilt in der Videosprechstunde genau die gleiche Schweigepflicht wie sonst auch. Deshalb ist es für ihn oder sie auch vorgeschrieben, dass die Sprechstunde an einem Ort stattfindet, der die Privatsphäre der Patienten schützt. Das Gleiche sollte auch für Sie gelten: Es wäre keine gute Idee, wenn Sie dieses Arztgespräch in einem vollbesetzten Zug oder in einem Großraumbüro führen.

230216_VSS_Sicherheit

So wie bei einem Patientengespräch im Sprechzimmer kann Ihr behandelnder Arzt Notizen machen, auf Papier oder im Computer. Anders liegt der Fall, wenn es um eine Aufzeichnung des Patientengesprächs geht. Eine solche Aufzeichnung ist nur mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung erlaubt.

Die Software oder die App, die bei der Videosprechstunde eingesetzt wird, muss hohe Anforderungen an Datenschutz und Sicherheit erfüllen. Dies ist einer der wichtigsten Punkte, auf den bei der Prüfung von Videodienst-Anbietern geachtet wird. Ein Programm, das diese Sicherheitsanforderungen nicht erfüllt, erhält keine Zertifizierung von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung und darf deshalb auch nicht eingesetzt werden.

Und ganz am Schluss können auch Sie die Datensicherheit erhöhen: Wenn Sie nach der Sprechstunde die Plattform verlassen, auf der das Gespräch stattfand, sollten Sie auf jeden Fall die Webseite schließen, auf der die Sprechstunde abgehalten wurde.

Quiz

Im Rahmen einer Videosprechstunde haben verschiedene Akteure verschiedene Aufgaben.

(So geht`s: Klicken Sie auf die jeweils zutreffende Aufgabe des Akteurs.)

Quiz

Drei dieser Antworten über den Schutz Ihres elektronischen Medikationsplans sind richtig. Welche sind es?

(So geht`s: Markieren Sie die zutreffenden Antworten.)

feedback button
Ihre Meinung ist uns wichtig!
Bitte nehmen Sie sich kurz Zeit ein paar Fragen zu unserem Informationsportal zu beantworten. Der Begriff "Digitale Gesundheitskompetenz" meint dabei Ihre Fähigkeit, im Alltag mit digital verfügbaren Gesundheitsinformationen und -anwendungen umzugehen. Vielen Dank für Ihre Teilnahme.

Ihr Alter*

Ihr Alter*

Wie schätzen Sie Ihren bisherigen Wissensstand im Bereich digitaler Gesundheitskompetenz ein?

Wie schätzen Sie Ihren bisherigen Wissensstand im Bereich digitaler Gesundheitskompetenz ein?

Wie schätzen Sie Ihre digitale Affinität generell ein?

Wie schätzen Sie Ihre digitale Affinität generell ein?

Hat unsere Informationsplattform Ihre digitale Gesundheitskompetenz verbessert?

Hat unsere Informationsplattform Ihre digitale Gesundheitskompetenz verbessert?

Sollten diese Themen aus Ihrer Sicht eher digital oder eher persönlich – z.B. im Rahmen einer Veranstaltung - vermittelt werden?

Sollten diese Themen aus Ihrer Sicht eher digital oder eher persönlich – z.B. im Rahmen einer Veranstaltung - vermittelt werden?

Welche weiteren Themenfelder wünschen Sie sich auf unserer Informationsplattform?

Welche weiteren Themenfelder wünschen Sie sich auf unserer Informationsplattform?

Weitere gewünschte Themenfelder auf unserer Informationsplattform: (maximal 100 Zeichen)

Weitere gewünschte Themenfelder auf unserer Informationsplattform: (maximal 100 Zeichen)

Bitte beachten Sie, dass über dieses Feedbackformular ausschließlich anonymisierte Daten erhoben werden. Für persönliche Anliegen kontaktieren Sie uns bitte per Mail oder telefonisch unter der 089 32 49 33 97. Vielen Dank!*
 
Datenschutz (Die Datenschutzrichtlinien können Sie hier einsehen)

Bitte beachten Sie, dass über dieses Feedbackformular ausschließlich anonymisierte Daten erhoben werden. Für persönliche Anliegen kontaktieren Sie uns bitte per Mail oder telefonisch unter der 089 32 49 33 97. Vielen Dank!*
 
Datenschutz (Die Datenschutzrichtlinien können Sie hier einsehen)