Logo Digitales Gesundheitswesen

Warum überhaupt eine Videosprechstunde?

Video-Anrufe hat inzwischen wohl fast jeder schon gemacht.

Ob per WhatsApp, FaceTime, Zoom oder Skype, gerade in der Zeit der Corona-Pandemie waren solche Gespräche oft die einzige Möglichkeit, mit Freunden, Kollegen oder Familienmitgliedern in Verbindung zu bleiben. Und wohl fast jeder hat dabei auch erfahren, welchen Unterschied es macht, ob man sich nur hört, oder auch sieht. Natürlich ist ein Videogespräch nicht das Gleiche wie ein persönliches Treffen, aber wenn das persönliche Treffen nicht möglich ist, ist ein Video oft der bestmögliche Ersatz.

Auch das persönliche Treffen mit Arzt oder Ärztin ist in einigen Fällen nicht möglich: Wenn Patienten sehr weit weg wohnen oder im Urlaub Beratung brauchen, wenn sie an einer ansteckenden Krankheit leiden oder schlicht zu krank sind, um das Bett zu verlassen.

Der Arzt oder die Ärztin können in einer solchen Situation besser eine Diagnose stellen und die passende Therapie finden, wenn sie den Patienten oder die Patientin nicht nur hören, sondern auch sehen können. Und sie können dabei auch gut herausfinden, ob überhaupt ein Arztbesuch nötig ist.

Dabei geht es natürlich nicht darum, die traditionelle Sprechstunde zu ersetzen oder gar abzuschaffen. Auch hier gilt: Das Video ist kein vollwertiger Ersatz für die persönliche Untersuchung. Die Untersuchung und Behandlung vor Ort und generell der persönliche Kontakt zwischen Arzt und Patient sollen und müssen weiterhin im Vordergrund stehen.

Quiz

Welche Gründe gibt es, sich für eine Videosprechstunde zu entscheiden?

(So geht´s: Ziehen Sie die Wörter in die richtigen Felder.)

Quiz

Welche Informationen kann der elektronische Medikationsplan enthalten?

(So geht`s: Markieren Sie die richtigen Antworten.)

feedback button
Ihre Meinung ist uns wichtig!
Bitte nehmen Sie sich kurz Zeit ein paar Fragen zu unserem Informationsportal zu beantworten. Der Begriff "Digitale Gesundheitskompetenz" meint dabei Ihre Fähigkeit, im Alltag mit digital verfügbaren Gesundheitsinformationen und -anwendungen umzugehen. Vielen Dank für Ihre Teilnahme.

Ihr Alter*

Ihr Alter*

Wie schätzen Sie Ihren bisherigen Wissensstand im Bereich digitaler Gesundheitskompetenz ein?

Wie schätzen Sie Ihren bisherigen Wissensstand im Bereich digitaler Gesundheitskompetenz ein?

Wie schätzen Sie Ihre digitale Affinität generell ein?

Wie schätzen Sie Ihre digitale Affinität generell ein?

Hat unsere Informationsplattform Ihre digitale Gesundheitskompetenz verbessert?

Hat unsere Informationsplattform Ihre digitale Gesundheitskompetenz verbessert?

Sollten diese Themen aus Ihrer Sicht eher digital oder eher persönlich – z.B. im Rahmen einer Veranstaltung - vermittelt werden?

Sollten diese Themen aus Ihrer Sicht eher digital oder eher persönlich – z.B. im Rahmen einer Veranstaltung - vermittelt werden?

Welche weiteren Themenfelder wünschen Sie sich auf unserer Informationsplattform?

Welche weiteren Themenfelder wünschen Sie sich auf unserer Informationsplattform?

Weitere gewünschte Themenfelder auf unserer Informationsplattform: (maximal 100 Zeichen)

Weitere gewünschte Themenfelder auf unserer Informationsplattform: (maximal 100 Zeichen)

Bitte beachten Sie, dass über dieses Feedbackformular ausschließlich anonymisierte Daten erhoben werden. Für persönliche Anliegen kontaktieren Sie uns bitte per Mail oder telefonisch unter der 089 32 49 33 97. Vielen Dank!*
 
Datenschutz (Die Datenschutzrichtlinien können Sie hier einsehen)

Bitte beachten Sie, dass über dieses Feedbackformular ausschließlich anonymisierte Daten erhoben werden. Für persönliche Anliegen kontaktieren Sie uns bitte per Mail oder telefonisch unter der 089 32 49 33 97. Vielen Dank!*
 
Datenschutz (Die Datenschutzrichtlinien können Sie hier einsehen)